Datenschutz ist scheinbar nicht möglich

Die NSA liest alles mit, wenn Sie mag.

Bild Christoph_Aron_pixelio.de

Bild Christoph_Aron_pixelio.de

Bild: Gerd_Altmann_pixelio.de

Bild: Gerd_Altmann_pixelio.de

Wer denkt, dass er mit einer guten IT dem Datenschutz genüge tun kann, der versteht noch nicht was für "Freunde" es gibt.

Unter der Überschrift "Russian researchers expose breakthrough U.S. spying program" meldet Reuters ein in der IT wohl schon etwas länger bekanntes Vermutung.

Die NSA hat es geschafft auf der "Firmware" der Festplatten - also das wo der Computer drauf startet, eine Hintertür einzubauen.

Warum - na dort schaut kaum einer - und wenn der Computer einmal läuft ...

Ziel waren wohl : Regierungs- und Militäreinrichtungen, Telekommunikationsunternehmen, Banken, Energieunternehmen, Kernforscher, Medien und islamistische Aktivisten, sagte Kaspersky Lab.

Nun denn, wenn Sie was interessantes Entwickeln ... es wird wohl schon bei der Konkurrenz (in den USA) sein.