SPICE® - völlig missverstanden

Wer immer es das erste Mal mit SPICE® zu tun bekommt, dem sagt  man:
"Das ist ein Software-Entwicklungsprozess".

Das ist ungefähr so sinnig, wie die Feststellung:

"Das ist Geld.
Mit Banken hat das nichts zu tun."

SPICE® ist ein unternehmensweiter Qualitätsprozess, der ursprünglich in der Software initiiert wurde.

Und - im Gegensatz zu den umfangreichen Büchern und Dokumenten, den üblichen tagelangen Diskussionen - ist SPICE® einfach.

Übereinstimmung

ist der Schlüsselfaktor für die Erstellung einer effizienten Organisation.

Um die zu bekommen, muss man nicht viel machen, sondern nur wenige Dinge richtig.

Automotive SPICE® PAM 3.1

ist zum 01.November 2017 erschienen.

Nun... alle die gerade dabei sind die PAM 3.0 einzuführen müssen umstellen!
Aber

Keine Panik!

Abgesehen von vielen Korrekturen (Umstellung von der Aussage HIS Scope [Hersteller Initiative Software] auf VDA Scope) und ähnliches), ist nur ein Prozess wirklich ein wenig geändert worden (Der Dokumentenvergleich ist hier)
Das ist der SUP.8 - das Konfigurationsmanagement, und auch hier nur - marginal.

In dem Sinne - die Umstellung zur PAM 3.1 wird recht einfach, fültig ohne Ausnahme ist die Norm dan zum 01.November 2020.

Automotive SPICE® PAM 3.0

Die überarbeitete ISO 15504 gibt es seit 15. Juni 2013.
Übergangsfrist 3 Jahre, also ist in 2016 Schluss.

Folgerichtig ist seit 16.07.2015 die "neue" Automotive Spice ® 3.0 verfügbar.
Auch hier 3 Jahre Zeit für die Umstellung.

In der neuen Automotive SPICE® ist alles ein wenig anders.
Damit Sie das nun einfach umsetzen oder vollständig neu in ihrem Unternehmen einführen können, haben wir für Sie eine Vorlage für ein vollständig generisches Prozesshaus für die neue Norm erstellt.

Sie müssen "nur noch" den Automotive SPICE® Prozess soweit anpassen, dass er Ihren internen Abläufen entspricht. 
Das "nur noch" ist immer noch "a hell of a Job to do", aber Sie können "Out of the box" anfangen.

 Was will der OEM erreichen?:

  • Ein qualitativ hochwertiges Softwareprodukt

Wie soll es erreicht werden? :

  • Mittels standardisierter Vorgehensweise

Was muss getan werden?:

  • Die Prozesse ins Leben umsetzen und die Arbeitsergebnisse protokollieren.

Wir haben es für Sie einfach gemacht.

  1. Alle Prozesse der Automotive SPICE® sind inklusive aller Arbeitsprodukte abgebildet.
  2. Sie können diese Vorlage erwerben und an Ihre Bedürfnisse anpassen.
    Der Vorteil ist, dass mittels dieses Systems alle Ihre Mitarbeiter Zugriff auf die Dokumentation haben.
    (Sollte der Auditor kommen - es ist alles im Netz verfügbar)
    Natürlich können wir Sie da entlasten!
  3. Sie müssen die Arbeitsergebnisse der Prozesse dokumentieren, aber wie?
    Auch hier haben wir eine Lösung.
  • Danach muss der Projektleiter "nur" noch das Arbeitsergebnis einfordern.
    Alles ist dokumentiert.
    Details dazu? Fragen? - Kontaktieren Sie uns!