Organisation und Ruhe

Wenn man Organisation hat, hat man Ruhe.

Wenn man Ruhe benötigt, hat man keine Organisation

Bild: Tony_Hegewald_pixelio.de

Bild Oliver Mohr pixelio.de

Wie oft habe ich den Spruch gehört:

"Ich kann Unruhe in der Firma nicht zulassen"
oder
"Das macht zuviel Unruhe"

Das was sich zum größten Teil abspielt ist die Tatsache, dass die Geschäftsführung - da ist das Thema Organisation angesiedelt - darin versagt hat eine funktionierende Organisation aufzubauen. [Ausnahmen bestätigen die Regel]

Organisation bedeutet Ruhe

Wenn etwas organisiert ist, so geht es meist ganz ruhig und geschmeidig zu, egal was alles passiert.

Einfachstes Beispiel:
Ein Brief erreicht die Firma und wird korrekt weiter geleitet. Das ist für (fast) keine Organisation ein Problem.

Selbst wenn mal ganz ganz viele Briefe an einem Tag ankommen.
Ja, es ist arbeit, aber es gibt keine Unruhe, es gibt nur viel Arbeit.

Unruhe entsteht nur, wenn etwas nicht organisiert ist!

Wie im Obigen bereits beschrieben, bekannte Partikel in einer Organisation machen nur eines, Sie machen Arbeit.

Was aber, wenn es in einer Organisation Unruhe gibt?

Okay, es kommen unbekannte Partikel herein.
In einer normalen Organisation ist das auch nichts besonderes, Wege sind bekannt - um mit unbekannten Partikeln umzugehen.

Das mach ein wenig Unruhe, aber nix besonderes.

Wenn aber die Durchsetzung von Standardabläufen, oder dasBbeharren darauf Unruhe macht gilt.

Entweder es ist als Prozess nicht etabliert, wie man mit dem Partikel umgeht

oder

Jemand ist dabei erwischt worden wie er Mist gemacht hat

95%-99%

Wenn jemand sagt dass der Prozess nicht funtioniert ist :

Jemand ist dabei erwischt worden wie er Mist gemacht hat

Das beginnt mit:

  • Prozess nicht bekannt,
  • nicht gelesen
  • nicht verstanden
  • ......

Das nächste Mal wenn jemand Ihnen sagt: Das macht zuviel Unruhe, denken Sie daran. Jemans ist erwischt worden - bis hinauf zur Geschäftsführung- und Überprüfen Sie ob es stimmt?