Die Wichtigkeit eines Firmeneinheitlichen Glossar

3 Stunden Diskussion mit 10 Leuten = 30 Mannstunden ≈ 3000 € und das nur weil die Definition von SRS (System Requirements Spezifikation) und SRS (Software Requirements Spezifikation) immer wieder in einzelnen Abteilungen unterschiedlich genutzt wurde...

Und weitere Diskussionen in Sicht

Bild Urheberrecht ® Rainer Sturm Pixelio.de

Es erscheint so trivial und es ist so wichtig - ein Firmeneinheitliches Glossar.

Obige Situation ist mir nicht einmal passiert - es ist regelmäßig.
Bei verteilten Standorten wird es noch gefährlicher, da sich eigene Sprachregelungen Standortspezifisch etablieren.
Das Chaos ist vorprogrammiert.
Wenn Sie mir nicht glauben, überprüfen Sie es einmal.

Babylonisches Sprachgewirr

So ganz so schlimm ist es typischerweise nicht, aber ich habe noch keine Firma gesehen, wo das Problem nicht aufgetreten ist.

Die "Reibungsverluste" welche entstehen, wenn man sich erst einmal einigen muss, sind immens.

Was ist die Richtige Definition

Auch hier gibt es dann viele Diskussionen.

Die beste Lösung ist die, wenn man die Definitionen aus der Norm (sofern es eine gibt) nimmt, oder auf ein entsprechendes Internet Wörterbuch zurückgreift.

Vermeiden Sie, wenn irgend möglich, eigene Sprachregelungen.
Wenn es doch zwingend notwendig ist, ist eine Abgleichstabelle (Intern <-> Extern) Verpflichtend.

Gerade wenn Sie mit Kunden zu tun haben (was typischerweise der Fall ist) und der auch noch eigene Sprachregelungen hat ist das Chaos perfekt.

Wenn Sie in Ihrer Kommunikation immer auf die Definition in der Norm verweisen wird sich das über kurz oder lang auch beim Kunden etbalieren.

Kunden

Wenn man eigene Sprachregelung hat, fällt es spätestens bei einem gemeinsamen Meeting mit dem Kunden und erst Recht bei einem Audit auf.
Viele Eskalationen sind darin zu finden, dass man vorher die Sprache nicht synchronisiert hat.

Wir haben eines

Dann sind Sie weiter als die meißten Anderen Firmen.
Dann gibt es nur noch eine weitere

Frage:

An Zentraler Stelle, unter Konfigurationskontrolle, unter Hoheit der Qualität?

Schlusswort

Es mag ja alles Oberlehrerhaft geklungen haben.
Glauben Sie mir es kann Ihnen viel Geld sparen, wenn Sie es machen....
Fragen Sie mal Ihren Anwalt.....