Qualitätskosten in Projekten senken

Anlesen können Sie den Text hier

Vorwort

Die Boeing 737 MAX 8 ist ein klassisches Beispiel für ausufernde Qualitätskosten.
Das Dieselgate muss man auch nicht weiter ausführen. Das Desaster mit dem VW ID.3 (Verzögerte Auslieferung und Task Force) gehört auch dazu. Die Liste ist – mehr als lang.


Das „magische Dreieck“ – Zeit, Qualität und Kosten wird immer wieder angesprochen. Da denkt man, dass es durch „Agilität“ besser wird, die Erfahrung stützt diese Theorie bis heute nicht.

Die klassische Ausgangssituation in fast jedem Projekt heutzutage ist:

  1. Unklare Anforderungen und
  2. Eine unstrukturierte Projektsituation
  3. Unzureichendes Budget
  4. Unzufriedenstellenden Beifügung von Neben-/Hauptanforderungen des Kunden in Richtung Kommunikation oder Homologation
  5. Sich widersprechende oder
  6. Völlig unangemessene Beifügung von mitgeltenden Unterlagen. (Ein Satz hätte gereicht, aber 120 Seiten gesendet)

Die Projektmanager Aufgaben bestehen oftmals darin die Entwicklungskosten, speziell die Qualitätskosten der Entwicklung zu minimieren. Die Folgekosten schlechter Qualität (schlechte Entwicklungsqualität, Task Force Management, Rückrufe, Reparaturen etc.), welche sich aus der daraus resultierenden Entwicklungsqualität ergeben, werden gerne ausgeblendet.

Dabei hat der Projektmanager alle Werkzeuge in der Hand, damit er die Qualitätskosten reduzieren kann. Ebenso kann er, sofern es nicht das erste Projekt in dem Umfeld ist, die tatsächlichen Kosten sachlich begründen.

Ich gehe im Folgenden auf die Studienergebnisse des PMI für Projektversagen ein und koppel diese mit den klassischen Themen des Projektmanagements, zeigen Ihnen wo hier Qualitätsthemen liegen, wie Sie diese identifizieren und wie Sie sicherstellen „auf Kurs zu bleiben“.

Normen

Normen kann man als „Bremse“ ansehen oder man sieht Sie als kondensiertes Wissen an, welches einem helfen kann, die Entwicklung zu optimieren und unnötige Kosten zu vermeiden.

Oftmals lassen sich aufgrund von inneren Zwängen und äußeren Einflüssen, nicht immer klar Wege beibehalten, die man eigentlich gehen müsste. Das ist sozusagen Tagesgeschäft.x

Der zugehörige Vortragstext als Word Dokument

Downloadanfrage